Zerstörungsfreie Werkstoffprüfung

Durchstrahlungsprüfung

Bei der Werkstoffprüfung mittels Röntgenstrahlung arbeiten wir für Sie mit modernsten Geräten. Röntgenstrahlen durchdringen alle Stoffe gradlinig und werden dabei material- und dickenabhängig geschwächt.

Fehler im Material, z.B. Risse/Hohlräume werden dadurch als dunkle Anzeigen auf strahlungsempfindlichem Film sichtbar gemacht.

  • Röntgenröhren als Eintankanlagen und Mehrtankanlagen mit unterschiedlichen Leistungen
  • Rundstrahlröntgenröhren für Zentralaufnahmen in Kesseln, Behältern etc.
  • Isotopenarbeitsgeräte mittels Iridium 192 und Selen 75
  • Isotopenprüfmolche für den Pipelinebau mit Iridium 192 und Selen 75 für Rohrdurchmesser von DN 150 bis DN 1.600
  • mobile Laborwagen und –container für die Filmentwicklung vor Ort
  • fünf Durchstrahlungsbunker am Standort Versmold für Prüfteile bis 3t
Schattenaufnahme

Schattenaufnahme

Röntgenfilm_Riss

Röntgenfilm Riss

Isotopenprüfmolch mit Selen 75

Isotopenprüfmolch mit Selen 75

Röntgenröhre 200 kV

Röntgenröhre 200 kV

Rundstrahlröntgenröhre 300 kV für Zentralaufnahmen

Rundstrahlröntgenröhre 300 kV für Zentralaufnahmen

DS2

Durchstrahlungsprüfung mit kleinem Kontrollbereich

Durchstrahlungsprufung-mittels-Selen-75.jpg

Durchstrahlungsprüfung mittels Selen 75

Durchstrahlungsbunker V RT an Gussteil

Durchstrahlungsbunker 5:
RT an Gussteil

Durchstrahlungsbunker V RT an Karosserie.JPG

Durchstrahlungsbunker 5:
RT an Karosserie